Meine Streitfrage des Tages: Kann es eine Auftragsverarbeitung geben, bei der der Verantwortliche keine Möglichkeit hat auf die pbD zuzugreifen? M.E. beißt es sich u.a. mit dem Recht des Verantwortlichen, über die pdB nach Auftragsende zu bestimmen (Art. 28 Abs. 3 S. 2 lit. g). Aber gut, ich lasse mich eines Besseren belehren. :)

legal.social

Legal.social is the Mastodon instance for legal debate.

Run by (but not only for) legal professionals.

May the best argument win.