Das grĂ¶ĂŸte Problem ist nicht nur, dass die Netzgiganten die Plattformen beherrschen, sondern dass sie sich Schritt fĂŒr Schritt als Infrastruktur in ganz unterschiedlichen Bereichen etabliert haben.
sueddeutsche.de/digital/passot

Es kann nicht dAnspruch sein, strafrechtl relevante Inhalte einfach nur zu löschen. Es muss auch verfolgt&sanktioniert werden.
Man stelle sich vor, dDieb wĂŒrde auf frischer Tat ertappt u es hieße: 'Jetzt legen Sie d mal zurĂŒck, dann ist alles wieder okay.'
spiegel.de/netzwelt/netzpoliti

Wer die Verfahren zur Identifizierung von Desinformation von einer kritischen Hinterfragung ausnimmt, verfolgt oft eigene, fragwĂŒrdige Interessen. heise.de/tp/features/Was-die-B

â€Ș„Man spĂŒrt die Absicht und ist verstimmt.“ Der erneute Versuch d @cducsubt im europAlleingang ein aus der Taufe zu heben, tritt Grundrechte mit FĂŒĂŸen. D Klientelpolitik fĂŒr die dt 🚘industrie ignoriert die europ Rechtslage.‬
â€Ș ‬ datenschutzbeauftragter-info.d

â€ȘIn einem Rechtsstaat mĂŒssen Urteile transparent & jederzeit ĂŒberprĂŒfbar sein, auch im Hinblick auf den Spruchkörper. Wird die Analyse von Urteilen im Hinblick auf beteiligte RiterĂŻnnen untersagt, wird es gefĂ€hrlich.
Lesenswert 👇

lto.de/recht/zukunft-digitales

„Konservatismus ist die Kunst, sich mit der Welt zu verwechseln;“ eine „sĂŒĂŸe, leicht modrig riechende Verlockung, sich selbst als bewahrenswerte NormalitĂ€t zu begreifen. Diese Haltung ab Werk ist problematisch.“ spiegel.de/netzwelt/web/rezo-u

“wir konsumieren zu viel und wir investieren zu wenig.” Die Lösung der Zukunftsfragen ist, Herr Merz, nicht die rĂŒcksichtslose Marktwirtschaft. Sie hat zu der desaströsen Klimakrise gefĂŒhrt. Was wir brauchen sind Klima-sensitive Lösungen und auch Verzicht.
twitter.com/zeitonline/status/

Ein System, das auf permanentem Wachstum basiert, beutet immer aus & entnimmt Ressourcen, ohne vollumfĂ€nglich dafĂŒr zu bezahlen – es entledigt sich dKosten fĂŒr MĂŒll und Verschmutzung - auf Kosten der nachfolgenden Generationen. freitag.de/autoren/the-guardia

Im Netz ist schon jetzt nicht „alles erlaubt“. Wer das glaubt, hat entweder das Internet und/oder das Strafrecht nicht verstanden. Statt Meinungsfreiheit weiter einzuschrĂ€nken, könnte man auch einfach Ermittlungsbehörden personell stĂ€rken.
m.faz.net/aktuell/politik/inla

Before specific cases regarding certification and accreditation can be discussed at the EDPB level, the EDPB is preparing a procedure to facilitate consistent and timely opinions on SA draft decisions and to approve European Data Protection Seals. edpb.europa.eu/news/news/2019/

Es bleibt Aufgabe d Zivilgesellschaft d Sammelwut zu stoppen!!!
„bei der kommenden VO ĂŒber PrivatsphĂ€re und elektronische Kommunikation (solle)darauf geachtet werden, dass die Möglichkeit zur anlasslosen Speicherung von Metadaten gewahrt bleibe.“ Hammer đŸ€Ż
golem.de/news/datenschutz-eu-j

"Manual removal of the malware is not possible due to its anchoring in the internal area of the firmware," according to â€Ș@BSI_Bund ‬.
zdnet.com/google-amp/article/g

Das Private ist politisch. Wenn wir Gleichberechtigung wollen, mĂŒssen wir sie leben, nicht nur davon sprechen. Denn jede private Entscheidung ist ein politisches Zeichen. Jede vermeintlich private Entscheidung hat eine politische Relevanz.
ze.tt/warum-jede-private-entsc

KontrollfĂ€higkeit herzustellen ist ein Kernanliegen d . Dazu gehört neben Transparenz auch Intervenierbarkeit, dh d Möglichkeit fĂŒr Betroffene Korrekturen & Löschung durchzusetzen & fĂŒr Org, dies auch technisch umsetzen zu können, auch bei AI. mdr.de/nachrichten/politik/ges

Fb kann allein in DE Millionen Menschen beim Nachrichtenlesen ĂŒber d Schulter schauen.Trotz zwei-Klick-Lösung beim like-Button können d auf ~75 ./. d dt Medienseiten prĂ€sente Tools meist artikelgenau u personenbezogen den deutschen Medienkonsum auswerten.
netzpolitik.org/2019/konzern-l

Do we really want to be ruled by big tech autocratism?The narrative of the good job creating, caring big sister ignores the rights & freedoms a free society guarantees. provides for an informational ecosystem free of surveillance capitalism. nytimes.com/2019/05/23/opinion

“Sorgen wir dafĂŒr, dass sie und unsere Freundinnen sich lieben, so wie wie sie gerade aussehen (wollen) und sich nicht selbst hassen, weil kackbratzige Arschlochzeitschriften Frauen völlig unzensiert und legal beleidigen, erniedrigen und beschimpfen.” juramama.de/2019/05/26/die-ult

â€Ș"Die Gleichung 'Mehr Daten gleich mehr Sicherheit' ist ein Irrweg. Stattdessen sollte daran festgehalten werden, Deutschland zum VerschlĂŒsselungsstandort # 1 zu machen heise.de/newsticker/meldung/Sc

Das grĂ¶ĂŸte Problem in d Vergangenheit wie Zukunft sind die zahllosen unzulĂ€ssigen Datenerhebungen und Nutzungen.

Unterm Strich hÀngt alles davon ab, .recht endlich effektiv durchzusetzen.

Dann erledigt sich auch d Problem mit d Monopolisten. heise.de/amp/meldung/Brainstor

Wenn Zuckerberg davon spricht, die Zukunft sei privat, dann meint er nicht vor der Organisation geschĂŒtzte PrivatsphĂ€re, sondern dass sie in den HĂ€nden privater Organisationen liegen wird.
theverge.com/2019/4/30/1852418

Show more
legal.social

Legal.social is the Mastodon instance for legal debate.

Run by (but not only for) legal professionals.

May the best argument win.