Mit wird das gesamte Surf-Verhalten auf dem Handy erfasst und der *Nutzerïn-ID zugeordnet. So entstehen aussagekräftige Profile, zur Auswertung & Vermarktung bereit. findet nicht mehr statt. (auch wenn er den Providern natürlich wichtig ist;)

Mit der Werbe-ID für für die Mobilfunknr. schreitet die Kommodifizierung u der Nutzer*innendaten weiter voran. Das ist keine Frage der . Das ist ein weiterer Angriff auf die freie Gesellschaft ->Verstärkung d Machtasymmetrie😡 spiegel.de/netzwelt/netzpoliti

Der HH LFDI möchte mehr Agenda-Setting & Beratung. Mit dem steht eine Methodik - auch für Beratung - zur Verfügung. Die Fassung 2.0 ist allerdings kaum noch verständlich und hat Potential nach oben. Hier könnte die Aufsicht mal nachlegen, liebe DSK;)

Rechtsunsicherheit ist ein massiver Kostenfaktor im . @MaxGrafenstein fragt zu recht, warum die Aufsicht hier nicht tätig wird. Erinnert mich allerdings an Luca…

Datentreuhänder/-intermediäre/PIMS führen idR nicht zu mehr , weil sie zu einer weiteren Aggregation von pbDaten führen und eine weitere Angriffsfläche und Risiken zu Lasten d Betroffenen schaffen

Personalisierte Werbung führt nicht dazu, d Kundïnnen finden, was sie suchen, sondern was sie finden sollen 😬

Personalisierte Werbung führt nicht dazu, d Kundïnnen finden, was sie suchen, sondern was sie finden sollen 😬

Sehr schöner Fokus von @JGurkmann @vzbv auf die Fairness im , Art 5.1.a 👏

Uhh, Bedürfnisse des Datenwirtschaftsrecht, sicherer Auslöser von Gänsehaut

Bei der Wahl zwischenPest und Cholera nütztdie Datenportabilität erstmal wenig @vzbv

Eine Steigerung dVerfügbarkeit pbDaten durch Verkauf, führt automatisch zu deren Wertminderung. Verlierer sind die eh wirtschaftl Schwachen. Ein Interesse an d Verkaufsbereitschaft können also nur d Einkäufer aka d hyperreichen Global Player haben, d Gesellschaft nicht

Urteile für alle. @openjur ist eine Art Jura-Wiki: gemeinnützig, offen und kostenfrei.

Spannender Podcast mit dem unschlagbar sympathischen (Ex-Kollegen) @benbremert bei @detektorfm im @brandeins detektor.fm/wirtschaft/brand-e

Analysis and Constructive Criticism of the Official Data Protection Impact Assessment of the German Corona-Warn-App
by @Rainer_Rehak, Kühne & @privacyDE
☺️

link.springer.com/chapter/10.1

Liebe Bundesregierung @spdde @Die_Gruenen,
keine für den , das und die ? Das sind Altlasten der Vorgänger, räumt da bitte mal auf und erledigt das.
Der @FIfF_de hat gezeigt, wie das geht
👇

fiff.de/dsfa-corona

Mich würde interessieren, ob der @UlrichKelber und sein Team die des @destatis für den kennen und warum es keine öffentliche (Version) dazu gibt.
Angekündigt wurde sie

zensus2022.de/DE/Veranstaltung

@bfdi @kuketzblog
Darf ich daran erinnern, dass das alles nichts neues ist. Schön, das es jetzt interessiert. Das Statistische Bundesamt macht was es will. Ich hatte schon in den BT-Anhörungen (und erst wieder vorgestern für hr1) darauf hingewiesen, dass das System hinter dem Zensus regelungsbedürftig ist... und es ist nicht nur die Cloud ...

„Am geringsten war die Zustimmung zu verschwörungsideologischen Aussagen mit weniger als vier Prozent unter Wählenden der @Die_Gruenen.“ Mit fast 60% am höchsten bei Wählenden der a-Partei und bei Ungeimpften… spiegel.de/politik/deutschland

überzeugt.

„… die Grenzen dessen, was Recht und was Unrecht ist, [dürfen nicht] verwisch[en]. Wenn jemand ein Recht hat, muss das etwas bedeuten in unserer Welt. Angst ist der falsche Ratgeber. Bedachtsamkeit, Konzentration: Das ist wichtig.“

zeit.de/zustimmung?url=https:/

Ein - oft gefordertes - Einwilligungsmanagement löst das zugrunde liegende Problem nicht: Die .rechtliche Einwilligung verschleiert unfaire Austauschverhältnisse, die entweder vertraglich/gesetzlich zu regeln sind oder nicht stattfinden dürften.

Show older
Legal.Social

Legal.Social is the Mastodon instance for legal debate.