Der EuGH steuert mEn auf einen Rechtsprechungskonflikt hin, wenn er weiter Nutzung von Social Media (YouTube / Buivids, Webseite / Lindqvist) DSGVO unterwirft, andererseits aber betont, dass Nutzung von Social Media keine Verantwortlichkeit mit sich bringt (Facebook Seite / WAK).

ln der PinG, Heft 4/18, ab S. 147, habe ich mich bereits dafür ausgesprochen, gemeinsame Verantwortlichkeit von Betreibern der Werbeplattform und den Werbung-schaltenden Webseiten in der zur Bedingung für die Zulässigkeit personalisierter Werbung zu machen.

Die @MFSchreiber@twitter.com hat heute 666 Follower. Für diesen diabolisch-metallischen Zwischenstand gibt es ein 🤘

(Und natürlich, weil sie zusammen mit @RAinDiercks@twitter.com den ersten @ITJuristinnen@twitter.com Tag auf die Beine stellt 👌)

Ob die in Nordrhein-Westfalen den Streitstand zur Verantwortlichkeit der Mitbestimmungsgremien kennen?!
(§ 65 Abs. 4 LPVG­-NRW)

These: Ich meine, der hat die Anwendbarkeit des Datenschutzrechts in Tietosuojavaltuutettu (C-25/17) überdehnt.

Mit dieser Lesart verliert das Datenschutzrecht Kontur als Ausgleich für das Machtgefälle, das mit strukturierter Datensammlung ggb. Betroffenen einhergeht.

Wer den Sprung zu übrigens deshalb scheut, weil es keine gute Desktop-App gibt: Unter Chromium kann man sich leicht die Webseite als Anwendung auf den Desktop holen - steht Tweetdeck in wenig nach.

Kurios: Mein Beitrag bei @netzpolitik_org über das Phantom "DSGVO-Bußgelder" scheint von Twitter für hochsensibel gehalten zu werden ... 🤔

Am Landgericht Hamburg gibt es jetzt eine IT-Recht-Kammer mit den folgenden Zuständigkeiten:
(via @stephanschmidt@twitter.com)

RT @cobvl@twitter.com

Gut 7 Monate nach Geltung der bittet der @EUCourtPress@twitter.com um Zustimmung zum weiteren Erhalt von Pressemitteilungen. Mit drei jeweils leicht abweichenden Mails innerhalb von einer Stunde. In der letzten fällt ihm ein, dass er die Antwort gerne auf Papier hätte. Aber klar doch.

🐦🔗: twitter.com/cobvl/status/10852

Einer der vielen Vorteile von : Dank rel=“me“ kann sich jeder selbst seinen „blauen Haken“ schaffen ✅

legal.social

Legal.social is the Mastodon instance for legal debate.

Run by (but not only for) legal professionals.

May the best argument win.