Follow

Die Forschung zeigt eindeutig: Wenn Frauen nicht sichtbar gemacht werden, werden sie nur begrenzt wahrgenommen – und das hat Konsequenzen. Dieses Argument muss jedes andere ausstechen.

Toller Artikel von @mjKolly@twitter.com und @davidbauer@twitter.com 👏👏👏

republik.ch/2020/06/12/genderg

@malteengeler Ein wirklich guter Artikel. Insbesondere das Rätsel mit dem Autounfall zeigt, dass wir seltener bzw. gar nicht an Frauen denken, wenn wir generisch maskuline Formen hören.

@malteengeler
Wenn etwas nicht sichtbar ist, ist es nicht sichtbar. Das ist zweifellos ein schlagkräftiges Argument, hierfür wie dafür. Oder auch andersrum.

Sign in to participate in the conversation
Legal.Social

Legal.Social is the Mastodon instance for legal debate.